Webauftritt des Forschungsmuseum Koenig, Bonn

Startseite
Kunde: 
Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Auftraggeber: 
Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig
Projektzeitraum: 
2014
Programmierung: 
  • CSS
  • Javascript
  • PHP
  • XML

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig ist eines der großen naturwissenschaftlichen Forschungsmuseen Deutschlands.

Der Relaunch überarbeitet die ZFMK-Website grundlegend.
Der neue Auftritt zeichnet sich aus durch ein attraktives Design, ein besonders benutzerfreundliches Redaktionssystem sowie vielfältige Möglichkeiten
der Verknüpfung von Inhalten.

Zu dem Projekt gehört zudem die Anbindung einer App sowie ein Exponat in der Forschungsausstellung des Museums.

 

Projektablauf

Grafik zum Projektablauf

 

Forschung und Museum

Im Museum Koenig steht die zoologische Forschung gleichberechtigt neben ihrer Vermittlung im Rahmen der Ausstellungen des Museums. Die neue Website bietet
beiden Bereichen viel Raum unter einem gemeinsamen Dach.

 

Übersichtlich, ohne auf Infos zu verzichten

Den Besuchern stellt sich die Website sehr übersichtlich und aufgeräumt dar. Möchte man schnell aktuelle Informationen erhalten, findet man
sie mit einem Klick. Dies wird zum Beispiel mit aufklappbaren Informationscontainern ermöglicht.

 

Den Inhalten ein Gesicht geben

Jedem Inhalt kann ein Ansprechpartner zugeordnet werden. Dieser wird mit Profilbild, Aufgabenbeschreibung und Kontaktdaten vorgestellt.
Die Besucher der Website können direkt zur Profilseite des Mitarbeiters oder zu dessen Abteilung bzw. Sektion wechseln.


Einmal texten, an vielen Stellen verwenden

Ist ein Forschungsprojekt einmal eingepflegt, wird es automatisch in Mitarbeiterprofilen gelistet, auf einer Karte verortet und wird Teil des Portfolios der verantwortlichen Abteilungen und
Sektionen.
Eine Veranstaltung findet man sowohl im Veranstaltungskalender als auch bei der Sonderausstellung, zu der sie gehört.
News werden nicht nur auf der Website angezeigt, sondern auch an die App weitergeleitet.


Vom Web zur App

Das Museum Koenig nutzt als Audio- Guide eine iOS-App auf iPods (produziert von der Firma Lauschtour). Neben den Audio-Inhalten zur Führung durch die Ausstellung bietet die App auch
aktuelle Informationen an (News, Sonderausstellungen).
Diese Informationen werden über eine Schnittstelle von der Website geholt und in die App übernommen.

 

Vom Web ins Museum

Die Forschungsausstellung "Der Vielfalt auf der Spur" im Museum Koenig zeigt die weltweite Forschungstätigkeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des
Hauses. Die auf eine liegende Leinwand projizierte Weltkarte bietet animierte Informationen zu den einzelnen Projekten. Diese Informationen speisen sich aus den auf der Website eingepflegten
Projektdaten.
Die Software für das Exponat wurde ebenfalls von Data in Transit entwickelt.

Tweets

"From offering Services to Products" - Taco Potze from @GoalGorilla / @OpenSocialHQ #cxo #drupalbusiness https://t.co/yH9tibn2aS

#drupalbusiness #cxo - Tweets @smphr

Auf der #iak17. Liveberichterstattung bei @smphr.

@dataintransit folgen

Data in Transit
Belderberg 24
53113 Bonn
Tel. +49 228 96397489
kontakt@dataintransit.com